Das ABIS-Lehrerteam ist sich seiner wertvollen Aufgabe des Lehrens bewusst. Unterrichten ist unsere Leidenschaft. Wir helfen jedem Kind beim Entfalten und Erreichen seines vollen Potentials.

Wir sind ein internationales Team mit unterschiedlichen Sprachen und Kulturen. Was uns verbindet ist die Begeisterung für das IB-Programm; eine Ausbildung, die auf "inquiry-based learning" basiert. Wir verwenden dynamische Unterrichtsmethoden mit Fokus auf das Wohlbefinden unserer SchülerInnen.

Unterrichten in einer Schule mit IB-Programm ist eine berreichernde Erfahrung für jeden Lehrer und jede Lehrerin. Wir spielen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung von Menschen in ihrer internationalen Bildung. ABIS-Lehrer haben die zentralen Werte der IB-Pädagogik verinnerlicht und leben diese vor.

Wie unsere PYP-Koordinatorin Charlotte Balsom sagt: "Wie kann man SchülerInnen auf dem Weg der Lösungsfindung begleiten, wenn man nicht selbst nach Lösungen sucht? Wie kann man erwarten, dass sie unvoreingenommen sind, wenn man selbst voreingenommen ist?"

Das IB stellt sowohl an seine LehrerInnen als auch an seine SchülerInnen höchste Anforderungen und unser Lehrerteam ist der Aufgabe mehr als gewachsen. Sie weisen hohe Lehr- und Lernstandards auf, wobei der Schwerpunkt auf dem internationalen Gedanken liegt. ABIS-LehrerInnen sind selbstreflektiert und benutzen forschungsbasierte Strategien, um die Lernenden zu motivieren und herauszufordern. Wesentliche Voraussetzungen, um in der ABIS zu arbeiten sind eine positive Einstellung, Kreativität und Leidenschaft.

Unsere jüngste IB-Evaluierung hebt hervor, dass wir "eine stimulierende Umgebung geschaffen haben, die auf Verständnis und Respekt in der gesamten Schulgemeinschaft basiert", was nicht unerheblich auf unser großartiges Lehrerteam zurückzuführen ist!