Entsprechend der PYP-Philosophie werden den SchülerInnen bestimmte Fähigkeiten und Charakterzüge mit auf den Weg gegeben, um ihnen ein erfülltes und erfolgreiches Leben im privaten sowie beruflichen Bereich zu ermöglichen. Diese Merkmale nennen wir "Learner Profiles". Unsere Schüler sind:

Forscher

Der angeborene Wissensdrang der Kinder wird unterstützt und gefördert. Indem sie die Möglichkeit bekommen, zielgerichtete konstruktive Forschung zu betreiben.  Kinder erfreuen sich am Lernen. Dieser wichtige und hilfreiche Charakterzug wird sie ihr ganzes Leben lang begleiten und bereichern.

Denker

Die SchülerInnen treten entschlossen an jede Problemstellung heran und treffen solide Entscheidungen basierend auf ihren analytischen Fertigkeiten. Dabei gehen sie kritisch und zügig vor. Sie scheuen nicht vor komplexen Problemstellungen zurück.

Kommunikatoren

Sie können Ideen und Informationen in mehreren Sprachen souverän aufnehmen und zum Ausdruck bringen – unter anderem auch in der Sprache der Mathematik.

Risikobereit

Die SchülerInnen finden sich selbst in ungewohnten Situationen bestens zurecht und besitzen das nötige Selbstvertrauen, neue Rollen, Ideen und Strategien zu erforschen. Sie sind mutig und dazu fähig, ihre Einstellungen und Überzeugungen wortgewandt zu verteidigen.

Sachkundig

Die SchülerInnen haben viel Zeit in unserer Schule damit verbracht, gesellschaftspolitische Thematiken zu bearbeiten, und dadurch einen umfangreichen und wertvollen Wissenschatz erworben.

Charakterfest

Die SchülerInnen haben fundierte moralische Prinzipien. Sie haben gelernt, sich korrekt und ehrlich zu verhalten, und verfügen über einen Sinn für Gerechtigkeit.

Rücksichtsvoll

Unsere SchülerInnen respektieren und schätzen die Bedürfnisse und Gefühle ihrer Mitmenschen. Sie tragen die Verantwortung für ihre Pflichten und ihr Verhalten.

Aufgeschlossen

Die SchülerInnen respektieren die Ansichten, Werte und Traditionen anderer Menschen und Kulturen. Sie haben gelernt, stets verschiedene Sichtweisen in Betracht zu ziehen.

Ausgeglichen

Die SchülerInnen wissen, wie körperliche und geistige Gesundheit miteinander in Verbindung stehen, wenn es um das Wohlbefinden des Menschen im Ganzen geht.

Selbstreflektiert

Die SchülerInnen lernen, ihr eigenes Lernverhalten kritisch zu beurteilen und eine konstruktive Analyse ihrer persönlichen Stärken und Schwächen vorzunehmen.